Treppenlift - sicher und bequem Treppen überwinden

Lesedauer ca. 6 Minuten

Wenn aus Altersgründen oder krankheitsbedingt die eigene Kraft zum Treppensteigen fehlt, wird die Treppe im Wohnbereich oder vor der Haustür oft zu einem Hindernis. Um sich auch weiterhin im eigenen Zuhause selbständig und sicher zwischen den Etagen zu bewegen, ist der Einbau eines Treppenlifts zu empfehlen. Auch im Außenbereich, beispielsweise an der Haustür oder an der Terrasse, lässt sich ein Treppenlift nachträglich einbauen.

Was ist ein Treppenlift?

Unter einem Treppenlift versteht man ein Liftsystem, das mobil eingeschränkte Menschen unterstützt, unterschiedliche Ebenen, wie das Stockwerk eines Hauses oder die Treppe zur Haustür wieder unabhängig und sicher zu bewältigen. Dabei wird ein Sitz oder ein Podest auf eine Schiene montiert, die wiederum auf eine vorhandene Treppe gesetzt wird. Die Montage kann im Innen- sowie im Außenbereich erfolgen. Der Treppenlift passt sich den räumlichen Gegebenheiten an und kann sowohl an geraden als auch an geschwungenen Treppen installiert werden – und egal ob steil oder flach.

 

 

Vorteile

  1. Passgenau
    Unser Partner Acorn Treppenlifte fertigt jeden Treppenlift als Einzelstück entsprechend der baulichen Gegebenheiten vor Ort an und montiert diesen passgenau - je nach Treppentyp.
  2. Keine baulichen Veränderungen
    Für den Einbau eines Treppenlifts sind keine strukturellen Änderungen an Ihrer Treppe erforderlich.
  3. Einfach zu bedienen
    Ein Treppenlift hat einfache Bedienelemente, durch die der Treppenlift sich nach oben oder nach unten fahren lässt.
  4. Sicher Treppen überwinden
    Ein Sicherheitsgurt gibt zusätzlichen Halt. Sensoren können den Lift stoppen, falls sich ein Hindernis auf der Treppe befindet.
  5. Platzsparend
    Damit ein Treppenlift nicht zu viel Platz einnimmt, können zumeist Sitzfläche, Armlehnen und Fußflächen eingeklappt werden.
  6. Fernbedienung
    Per Fernbedienung kann der Treppenlift einfach gesteuert werden.

 

Kosten für einen Treppenlift

Die Kosten für den Einbau eines Treppenliftes hängen in der Regel  von der Einbausituation vor Ort ab - so ist ein Treppenlift an einer geraden Treppe günstiger als an einer geschwungenen Treppe. Vereinbaren Sie am besten einen Besichtigungstermin und lassen sich von einem unabhängigen Fachmann beraten.

Benötigen Sie einen Ansprechpartner? Dann nutzen Sie unser Angebot und erhalten Sie maßgeschneiderte Treppenlifte direkt vom Hersteller. Mit umfassender und kostenloser Beratung.

 

 

Zuschüsse zum Treppenlift

Ein Treppenlift unterstützt die Mobilität des Pflegebedürftigen und erleichtert damit die Pflege im eigenen Zuhause. Daher erhalten Sie unter Umständen einen Zuschuss aus der Pflegeversicherung. Dieser wird für Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes oder aber Wohnraumanpassung gewährt. Der Einbau eines Treppenliftes ist solch eine Maßnahme.

Voraussetzungen für den Zuschuss:

  • Anerkannter Pflegegrad
  • Umbaumaßnahmen sind notwendig und sinnvoll

Die Wohnraumanpassung wird auch schon ab Pflegegrad 1 gewährt. Nähere Informationen zu Wohnraumanpassung und was damit gemeint ist, erfahren Sie hier.

Wird der Zuschuss gewährt, haben Sie einen Anspruch in Höhe von 4000 Euro pro Maßnahme.

 

Anspruch auf den Zuschuss hat, wer im eigenen Haus oder in einer Wohnung lebt und wenn dort Bad, Küche und Schlafzimmer auf unterschiedlichen Etagen liegen. Auch wenn die Haustür nur über Stufen erreichbar ist, kann der Zuschuss gewährt werden. Er gilt übrigens für Immobilieneigentümer und für Mieter gleichermaßen. Der Zuschuss zur Wohnraumanpassung gilt pro Person - leben zwei Pflegebedürftige in einem Haushalt, erhalten beide je 4.000 Euro.

 

Was muss ich vor dem Kauf eines Treppenlifts beachten?

Die Anschaffung eines Treppenlifts erfordert gründliche Überlegung. Auch wenn der Einbau eines Treppenlifts keine größere Umbaumaßnahmen in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung nach sich zieht, empfehlen wir vor dem Kauf folgendes zu berücksichtigen:

 

  • Achten Sie bei der Auswahl auf ein System, das mit geringem Aufwand installiert wird, ohne große bauliche Anpassungen.

  • Orientieren Sie sich an den Prüfergebnissen zu Anbietern und Produkten bei Stiftung Warentest.

  • Lassen Sie sich von einem unabhängigen Fachmann beraten.

  • Holen Sie mehrere Angebote ein und vergleichen diese.

  • Wählen Sie große, etablierte Anbieter bzw. Hersteller für den Einbau.

  • Beachten Sie, dass der Treppenlift mindestens 2 Jahre Garantie besitzen sollte.

  • Erwarten Sie bereits eine präzise Planung für den Einbau - so wird die Ausführung dieser bestimmt entsprechen.

 

Hierbei sollten Sie sich auch folgende Fragen stellen:

Ist eine Beratung, eine Begutachtung vor Ort kostenfrei? Wie läuft diese ab? Wie lange dauert es, bis der Einbau des Treppenlifts vorgenommen werden kann? Wie viel Vorlaufzeit muss ich einplanen? Bietet der Anbieter Zusatzleistungen nach der Installation an? Wie umfangreich ist der Kundenservice?

Jetzt unverbindlich Angebot einholen

 

FAQ Treppenlift

Ja, es gibt auch Treppenlifte zur Miete. Das ist sicherlich eine Kosten-Nutzen-Erwägung, denn die Kosten des individuellen Einbaus entstehen trotzdem. Wenn nur eine kurzfristige Bewegungseinschränkung vorliegt und eine einfache Treppe als Basis für den Lift dient, kann Mieten eine gute Lösung sein.

Ja, denn ein Sitz oder ein Podest wird auf eine Schiene montiert, die wiederum auf eine vorhandene Treppe gesetzt wird. Die Montage kann im Innen- sowie im Außenbereich erfolgen. Der Treppenlift passt sich den räumlichen Gegebenheiten an und kann sowohl an geraden als auch an geschwungenen Treppen installiert werden –  egal ob steil oder flach.

Ja, da es sich beim Treppenlift um eine technische Einrichtung handelt, muss dieser regelmäßig gewartet. Zumeist wird eine jährliche Inspektion angeboten.

Unter einem Treppenlift versteht man ein Liftsystem, das mobil eingeschränkte Menschen unterstützt, unterschiedliche Ebenen, wie das Stockwerk eines Hauses oder die Treppe zur Haustür wieder unabhängig und sicher zu bewältigen. Dabei wird ein Sitz oder ein Podest auf eine Schiene montiert, die wiederum auf eine vorhandene Treppe gesetzt wird. Die Montage kann im Innen- sowie im Außenbereich erfolgen. Der Treppenlift passt sich den räumlichen Gegebenheiten an und kann sowohl an geraden als auch an geschwungenen Treppen installiert werden - und egal ob steil oder flach.

 

Der Preis eines Treppenlifts hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der Einbau eines Treppenlifts erfolgt individuell und passt sich den baulichen Gegebenheiten an. Seriöse Anbieter begutachten Ihre Wohnumgebung und den Treppenaufbau kostenlos und bieten Ihnen dann eine maßgeschneiderte Lösung an.

Sitzlifte

Der Sitzlift befördert die Person auf einem Sitz zwischen den Etagen. Diese klassische Form des Treppenlift wird zumeist für Personen eingesetzt, die noch selbstständig sitzen und wieder aufstehen können.

Stehlifte

Der Stehlift bewegt die Person auf einer kleinen Plattform, auf der sie während der Beförderung zwischen den Ebenen stehen kann. Ein Sicherheitsbügel ist zumeist in Hüfthöhe angebracht. Diese Lift-Typ ist für Personen geeignet, die Mühe mit dem Sitzen und Aufstehen haben.

Die Treppenlifte passen sich zumeist den baulichen Gegebenheiten an, so dass sie auch auf kurvigen Treppen platziert werden können, sog. Kurvenlifte. Aber auch im Außenbereich kommen Treppenlifte zum Einsatz. Diese sog. Außenlifte werden gern an Treppen zu Haustür oder Terrasse eingesetzt.

Keine baulichen Veränderungen: Für den Einbau eines Treppenlifts sind keine strukturellen Änderungen an Ihrer Treppe erforderlich.

Einfach zu bedienen: Ein Treppenlift hat einfache Bedienelemente, durch die der Treppenlift sich nach oben oder nach unten fahren lässt.

Sicher Treppen überwinden: Ein Sicherheitsgurt gibt zusätzlichen Halt. Sensoren können den Lift stoppen, falls sich ein Hindernis auf der Treppe befindet.

Platzsparend: Damit ein Treppenlift nicht zu viel Platz einnimmt, können zumeist Sitzfläche, Armlehnen und Fußflächen eingeklappt werden.

Fernbedienung: Per Fernbedienung kann der Treppenlift einfach gesteuert werden.

Ein Treppenlift unterstützt die Mobilität des Pflegebedürftigen und erleichtert damit die Pflege im eigenen Zuhause. Daher erhalten Sie unter Umständen einen Zuschuss aus der Pflegeversicherung. Dieser wird für Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes oder aber Wohnraumanpassung gewährt. Der Einbau eines Treppenliftes ist solch eine Maßnahme.

Voraussetzungen für den Zuschuss:

  • Anerkannter Pflegegrad
  • Umbaumaßnahmen sind notwendig und sinnvoll

 

 


Bildquellen
Acorn Treppenlifte