Pflegeformen

Betreuung zu Hause

Im Rahmen der 24 Stunden Pflege und -Betreuung lebt eine betreuende Hilfskraft üblicherweise im Haus oder in der Wohnung mit dem Pflegedürftigen zusammen und ist rund um die Uhr vor Ort. Dadurch wird eine intensive und umfängliche Betreuung in der Seniorenbetreuung gewährleistet und ist in vielen Fällen oft die einzige Alternative zum Platz in einem Pflegeheim.

Alles Wissenswerte rund um die Betreuung zu Hause erfahren Sie bei uns.

Informationen zur Betreuung zu Hause

Verhinderungspflege: Wenn pflegende Angehörige mal eine Auszeit brauchen

Bei Krankheit oder Urlaub pflegender Angehöriger gewährt die Pflegekasse Zuschüsse für die sogenannte Verhinderungspflege. Hierdurch wird eine durchgängig gute Versorgung eines Pflegebedürftigen gewährleistet.
Alle wichtigen Informationen zu Anspruch auf Verhinderungspflege, Voraussetzungen und Leistungen haben wir für Sie zusammengestellt.

Informationen zur Verhinderungspflege

Kurzzeitpflege - wenn die Betreuung zuhause zeitweise nicht möglich ist

Entlastung in der häuslichen Pflegesituation: Die Kurzzeitpflege bietet pflegenden Angehörigen eine gute Möglichkeit, wenn die pflegebedürftige Person zeitweise nicht im eigenen Zuhause betreut werden kann. Besonders bei größeren Veränderungen in der Pflegesituation ist die Kurzzeitpflege eine sichere Betreuungsform.

Informationen und Details zur Kurzzeitpflege, Anspruch und Dauer finden Sie hier.

Informationen zur Kurzzeitpflege

Alltagsbegleiter bzw. Betreuungsassistent in der 24 Stunden Pflege

Ein Alltagsbegleiter bzw. Betreuungsassistent ist für die Begleitung und Betreuung von älteren und an Demenz erkrankten Menschen und unterstützt sie in alltäglichen Aufgaben. Er übernimmt keine pflegerischen Aufgaben, sondern trägt  beispielsweise den Einkauf nach Hause oder holt die nasse Wäsche aus der Waschmaschine.
Informationen über Alltagsbegleiter bzw. Betreuungsassistent  erhalten Sie bei uns.

Informationen zu Alltagsbegleitern

Tages- und Nachtpflege: Eine Option zur Entlastung pflegender Angehöriger

Die Tages- und Nachtpflege sind gute Möglichkeiten Stabilität in häusliche Betreuungs- und Pflegesituationen zu bringen und Pflegepersonen zu entlasten.

Hier erhalten Sie wissenswerte Informationen zur Tages- und Nachtpflege!

Informationen zur Tages- und Nachtpflege

Demenzbetreuung im eigenen Zuhause

Der Begriff Demenz steht allgemein für eine der häufigsten Erkrankungen im Alter, die mit einem Verlust der geistigen Funktionen wie Denken, Erinnern, Orientierung und Verknüpfen von Denkinhalten einhergehen und die dazu führen, dass alltägliche Aktivitäten nicht mehr eigenständig durchgeführt werden können.

Wichtige Informationen zum Krankheitsbild Demenz, frühe Anzeichen, sowie Vorgaben zur Betreuung von Demenzkranken erhalten Sie hier.

Informationen zum Krankheitsbild Demenz

Grundpflege: Die Basis der häuslichen Betreuung

Die Basis jeder Betreuung bildet die Grundpflege. Sie ist die Kernleistung, den jeder Pflegebedürftige erhält, egal ob von einem ambulanten Pflegedienst, einem pflegenden Angehörigen oder einer Betreuungskraft in der sogenannten 24 Stunden Pflege. Was beinhaltet die Grundpflege als Basis der häuslichen Betreuung? 
Alles Wissenswerte rund um Grundpflege erhalten Sie hier.

Information zur Grundpflege

Stundenweise Seniorenbetreuung: Unterstützung bei der Alltagsbewältigung

Im Alter wird die Bewältigung der alltäglichen Aufgaben immer schwerer. Die stundenweise Seniorenbetreuung ist eine Möglichkeit Entlastung zu schaffen, gepaart mit der Gesellschaft einer liebevollen Betreuungskraft.

Alle wissenswerten Informationen zur stundenweisen Seniorenbetreuung erhalten Sie hier.

Informationen zur stundenweisen Seniorenbetreuung

Bildquellen auf dieser Seite:
Fotolia#96959616
Fotolia#124000255
Fotolia#199878023
© leno2010 - fotolia.com
©Alexander Borisenko - stock.adobe.com