Kosten der 24 Stunden Pflege

So setzen sich die Kosten der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft zusammen

Der Preis und die Kosten für die sogenannte 24 Stunden Pflege oder 24 Stunden Betreuung variieren sehr stark und sind von vielen Faktoren abhängig. Er richtet sich nach den Erfahrungen der Betreuungskraft, ihren Sprachkenntnissen, den Tätigkeiten, die sie übernehmen soll und vielem mehr. Auch Punkte wie Anreise- und Abreisekosten werden zu den Kosten gezählt. Wichtig außerdem: Die Pflege- und Betreuungskräfte bekommen regulär Gehalt - Feiertagszuschläge inbegriffen. Ihr steht aber Kost und Logis frei. Dennoch soll sie für ihre Arbeit entsprechend bezahlt werden.

Je nach Pflegegrad erhält ein Pflegebedürftiger Pflegegeld, das wiederum als Refinanzierung der 24 Stunden Pflege genutzt werden kann. Zudem gibt es aber auch noch viele andere Zuschüsse zur Pflege, die die Kosten der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft für jeden tragbar machen.

Hinweise zur Preisberechnung

Die Berechnung kann je nach Anforderungen, den persönlichen Erfahrungen der Betreuungskraft, den Qualifikationen, gesundheitlichen Einschränkungen, besonderen Serviceleistungen und Wünschen in Bezug auf die Ausgestaltung der Arbeit als auch im Hinblick auf die Umstände, in denen die Arbeit verrichtet wird, variieren.

Was man bei der Berechnung der Kosten der 24 Stunden Pflege ebenfalls beachten sollte: Es gibt zahlreiche Zuschüsse, die Sie bei der Pflegekasse beantragen können. Das fängt beim Pflegegeld an und reicht bis zur Wohnraumanpassung. Unsere Berater vor Ort erklären Ihnen sehr gern die Refinanzierungsmöglichkeiten und in welchem Umfang die häusliche Pflege gefördert wird. Nachfolgend listen wir Ihnen zahlreiche Zuschüsse bzw Pflegeleistungen auf, die Sie beantragen können. Eine umfassende Erklärung zu den Pflegesachleistungen finden Sie aber auch hier.

Dürfen wir Ihnen ein Angebot erstellen?

Erhalten Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Angebot von einem unserer zahlreichen Berater und regionalen Partnern. Haben Sie darüber hinaus noch Fragen zur sogenannten 24 Stunden Pflege und -Betreuung? Dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Die passende Betreuungskraft finden

Kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern

 

Die Leistungen der Pflegeversicherung im Überblick

Pflegegeld: Wieviel Pflegegeld steht Ihnen bei anerkanntem Pflegegrad zu?

Wer pflegebedürftig ist und einen Pflegegrad hat, der erhält auch das sogenannte Pflegegeld. Das ist gestaffelt pro Pflegegrad. Dieses Pflegegeld steht Pflegebedürftigen aber nur zu, wenn Sie in häuslicher Umgebung gepflegt werden.

Pflegegeld nach Pflegegrad

Pflegehilfsmittel zum Verbrauch: Dieser Zuschuss steht Ihnen bei Pflegebedürftigkeit zu

Die Pflegekassen unterstützen hilfsbedürftige Menschen mit Pflegehilfsmitteln, wenn dadurch die häusliche Pflege erleichtert wird. Sie werden Pflegebedürftigen gewährt, bei denen ein Pflegegrad 1 bereits vorliegt - somit ist der Anspruch auf Pflegehilfsmittel unabhängig von dem Pflegegrad.

Pflegehilfsmittel

Pflegesachleistungen: Zuschuss hauptsächlich für ambulanten Pflegedienst

Die Pflegesachleistungen sind für den Einsatz von ambulanten Pflegediensten vorgesehen. Voraussetzung ist hier auch wieder ein Pflegegrad. Auch die Höhe der Pflegesachleistungen richtet sich nach ihm.

Pflegesachleistungen

Tagespflege als zusätzliche Zuschuss-Option sorgt für Entlastung

Wenn sich pflegende Angehörige um einen Pflegebedürftigen rund um die Uhr kümmern, dann ist die Tagespflege eine sinnvolle Option, um die angespannte Betreuungssituation zu entlasten. Um sich eine Auszeit zu gönnen und den zu pflegenden Angehörigen dennoch in guten Händen zu wissen, ist die Tagespflege eine wichtige Einrichtung.

Tagespflege

Verhinderungspflege: Wenn pflegende Angehörige mal eine Auszeit brauchen

Damit Pflegebedürftige bei einer Verhinderung der eingetragenen Pflegeperson weiterhin gut versorgt werden können, gibt es die sogenannte Verhinderungspflege.

Wichtige Informationen über Ihren Anspruch auf Verhinderungspflege, Voraussetzungen und Leistungen finden Sie hier.

Informationen zur Verhinderungspflege

Wohnraumanpassung: Zuschuss zur Verbesserung des Wohnumfeldes

Wenn durch Alter oder aus Krankheitsgründen das eigene Zuhause nicht mehr gerecht ausgestattet ist, steht es nicht gut um die Selbstständigkeit. Abhilfe schaffen die Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes, die als Zuschüsse zur Pflege angesehen werden. Sie werden offiziell Wohnraumanpassung genannt.

Wohnraumanpassung

Entlastungsbetrag: 125 Euro zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistung

Seit dem 1.1.2017 haben Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1, Pflegegrad 2, Pflegegrad 3, Pflegegrad 4 und Pflegegrad 5 Anspruch auf den sogenannten Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro pro Monat. Der wird in § 45b SGB XI geregelt. Der Entlastungsbetrag zielt ganz speziell auf die Entlastung pflegender Angehöriger ab.

Entlastungsbetrag

Bildnachweise für diese Seite:
Fotolia#99077469
Fotolia#84752846
Fotolia#187698858
Fotolia#110953381
Fotolia#242271460
Fotolia#214911320
Fotolia#118038030