Stiftung Warentest

24 Stunden Pflege in Bottrop. Mensch sein trotz Benachteiligung 04.11.2013

Die 24 Stunden Pflege ist eine hervorrage Möglichkeit, um im Alter weitestgehend selbstständig zu bleiben und trotz eines Pflegebedarfs innerhalb der eigenen vier Wände zu leben. Liebevoll und fürsorglich kümmert sich ausgebildetes Fachpersonal um die Belange und Wünsche der Pflegebedürftigen. So müssen nicht einmal Familienangehörige ihre Freizeit für die Pflege opfern. Bedenkt man, dass 74 Prozent aller Deutschen Angst vor einer später eintretenden Pflegebedürftigkeit haben, kann die Möglichkeit der 24 Stunden Pflege aufgrund ihrer Flexibilität und Durchführungsweise durchaus einen Teil der Ängste nehmen. Denn vorrangig fürchten ältere Menschen, in eine stationäre Einrichtung aufgenommen zu werden. Weit weg von zu Hause, alleine und zu 100 Prozent auf das Personal angewiesen. Die 24 Stunden Pflege daheim kann diese einschneidenden Konsequenzen verhindern.

24 Stunden Pflege - auch in Bottrop eine Überlegung wert !

Das Angebot der 24 Stunden Pflege ist jedoch weiterhin rar und das, obwohl sich sogar Bund und Länder für diese Alternative aussprechen. Wir von der Brinkmann Pflegevermittlung haben es uns zum Ziel gemacht, in möglichst vielen deutschen Einwohnergebieten adäquate Hilfe in Form der 24 Stunden Pflege zur Verfügung zu stellen. So können wir mittlerweile auch in Bottrop passendes Personal für die Bedürfnisse und entsprechend den Vorstellungen unserer Kunden vermitteln. Unsere Fachkräfte für die 24 Stunden Pflege in Bottrop stammen größtenteils aus Osteuropa. Während der gesamten Pflegedauer wohnen sie im Haushalt des Pflegebedürftigen, sodass jederzeit jemand anwesend ist, der helfend zur Hand gehen kann. Dabei lassen sich individuelle Aufgaben aus dem Pflegebereich realisieren, wobei die detaillierten Arbeitsanweisungen abhängig von dem Pflegegrad sind.

Hervorzuheben ist, dass unsere Pflegekräfte für die 24 Stunden Pflege in Bottrop nicht nur die typischen grundpflegerischen Aufgaben übernehmen, sondern darüber hinaus auch eine besondere Fürsorge zeigen. Gemeinsame Spaziergänge, lustige Spielenachmittage, vertrautes Kaffeetrinken und vieles mehr. Denn im Vordergrund steht nicht nur der Pflegebedarf, sondern ebenso der zu pflegende Mensch.


[ Zurück ]