Stiftung Warentest

24h Pflege

Pflege 24h zu Hause

Die 24h Pflege wohnt mit der zu betreuenden Person zusammen und rund um die Uhr für den Betroffenen da. Die Pflegekraft kümmert sich in erster Linie um die hauswirtschaftliche Versorgung und unterstützt die hilfsbedürftige Person bei der Ausübung alltäglicher Aktivitäten. Sie übernimmt einfache pflegerische Aufgaben, die vom Gesetz her übernommen werden dürfen und ist sozusagen ergänzend zum Pflegedienst, wenn dieser Notwendig ist, für die Patienten da. Medizinische Pflege wie Injektionen setzen, Verbände wechseln und ähnliche Tätigkeiten bleiben dem Arzt bzw. dem beauftragten deutschen Pflegedienst vorbehalten. Für die 24h Pflege muss der Betroffene ein Zimmer zur Verfügung stellen, so dass auch die Privatsphäre des Pflegepersonals gegeben ist und ausreichende Erholungspausen eingehalten werden können. Das Mitbenutzung des Bades muss selbstverständlich gegeben sein. Die Verpflegung der 24h Pflege ist ebenfalls inklusive.  

Die Tätigkeiten einer 24h Pflege

Die Grundtätigkeit der Pflegekraft, bzw. Pflegeskraft teilen sich wie folgt auf und werden im Vorfeld detailliert besprochen. Grundsätzlich hier nicht aufgeführte Tätigkeiten können selbstverständlich besprochen werden, sofern diese nicht originär zu leistende medizinische Pflegearbeiten sind: Grundpflegerische Tätigkeiten in der 24h Pflege

  • Unterstützung bei Waschen, Duschen, Baden, Eincremen, Mundpflege, Kämmen, Rasieren
  • Blasen- und Darmentleerung
  • Inkontinenzversorgung
  • Nahrungszubereitung, Hilfe bei Nahrungs- und Getränkeaufnahme
  • Medikamentengabe nach ärztlicher Anordnung
  • Prophylaxen

Aktivierende Tätigkeiten in der 24h Pflege

  • An- und Auskleiden
  • Hilfestellung beim Gehen
  • Hilfestellung beim Stehen
  • Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung
  • Mobilisierung nach Anleitung durch den Therapeuten
  • Lagern nach Plan

Hauswirtschaftliche Versorgung in der 24h Pflege

  • Einkaufen,
  • Kochen,
  • Waschen, Bügeln
  • Haustierversorgung,
  • Zimmerpflanzenpflege,
  • Reinigung des Arbeitsplatzes

Individuelle Fürsorge und Betreuung nach dem Wunsch des Pflegebedürftigen in der 24h Pflege:

  • Rufbereitschaft während der Nacht
  • Dokumentation der betreuerischen Tätigkeiten (nach Wunsch)
  • Ausflüge
  • Arztbegleitung, Frisörbegleitung, Begleitung bei Behördengängen
  • Spaziergänge
  • Sterbebegleitung
  • Ständiger Ansprechpartner

24h Bereitschaft

Die 24h Pflege ist grundsätzlich Tag und Nacht präsent. Dies bedeutet aber natürlich nicht, dass sie 24h arbeitet. Die Betreuerinnen und Betreuer sind bei unserem Partnerunternehmen angestellt und haben eine maximale Arbeitszeit von 40h wöchentlich. Die Pflegeskraft passt sich dem Tagesablauf der zu betreuenden Person an. Sie hat – wenn notwendig - eine 24h Rufbereitschaft, auch während der Nacht und kann somit im Notfall sofort eingreifen.  

Die 24h Pflege ist legal

In der EU herrscht Dienstleistungsfreiheit (Entsendegesetz und Niederl-assungsfreiheit). Es ist u. a. folgendes zu beachten: Die entsendete Pflegeskraft muss in ihrem Land sozial-versicherungspflichtig angestellt und von ihrer Firma entsendet sein (Vorliegen E 101-Formular). Dies ist bei uns der Fall. Die von uns vermittelten Pflegeskräfte sind über unseren Partner unfall-, kranken- und haftpflichtversichert.  

Sie haben weitere Fragen zur 24h Pflege?

Nehmen Sie zu uns Kontakt auf und lassen sie sich kostenlos beraten. Rufen Sie uns an unter 05202 / 99 875 - 0 oder senden Sie uns eine Nachricht.

[ Zurück ]