Stiftung Warentest

Anstieg der Kosten für Pflegekräfte in Österreich

In diesem Jahr endet aufgrund einer Änderung des Gesetzes im Jahr 2007 für eine große Anzahl der Pflegekräfte, die in der Pflege selbständig tätig sind, die Übergangsfrist. Das bedeutet nunmehr im Sinn der Pflegefragen24, dass die Pflegekräfte wie auch beispielsweise polnisches Pflegepersonal die Abgaben für die Sozialversicherung selbst tragen müssen. Jedoch heißt das wiederum, das ein Kostenanstieg für die ambulante Pflege gerade in der 24 Stunden Pflege teurer machen könnte. Insgesamt 90 Prozent der Pflegekräfte, wie beispielsweise polnisches Pflegepersonal kommen aus dem Ausland und sind in der Pflege tätig. Aufgrund der bereits erwähnten Gesetzesänderung sind aus vielen der über 7.400 Pflegekräften Jungunternehmer in Österreich geworden. Dies galt für die ambulante Pflege im Rahmen einer Tätigkeit für die ersten drei Jahre. Nunmehr beginnt für die ambulante Pflege eine neue Zeitrechnung.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen sie sich kostenlos zu unseren Pflegekräften beraten. Rufen Sie uns an unter 05202 / 99 875 - 0 oder senden Sie uns eine Nachricht.

[ Zurück ]