Steuervorteile

bei Einsatz einer legal beschäftigten Pflegekraft

Steuervorteile können grundsätzlich unter bestimmten Voraussetzungen geltend gemacht werden.

§35a EStG*:

Das Einkommenssteuergesetz beschreibt hierzu die Bestimmungen unter §35a nach welchen Pflege- oder Betreuungsleistungen steuerlich geltend gemacht werden können u.a. wie folgt:

Die Steuerermäßigung steht neben der pflegebedürftigen Person auch anderen Personen zu, wenn diese für Pflege- oder Betreuungsleistungen aufkommen, die in ihrem inländischen oder in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum liegenden Haushalt bzw. im Haushalt der gepflegten oder betreuten Person durchgeführt werden.

Demnach sind in beiden Fällen, ob nun der Vertragsnehmer die zu pflegende Person oder der im Auftrag handelnde Angehörige ist, eine steuerliche Ansetzbarkeit in Höhe von 20% bis maximal EUR 20.000, also von maximal EUR 4.000, möglich.

*Bitte beachten Sie, dass wir als Vermittlungsagentur keine steuerliche Beratung durchführen dürfen und wenden Sie sich in allen Fragen hierzu an einen sachkundigen Steuerberater.

Pflege Zuhause

Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich unverbindlich zur 24-Stunden-Pflege beraten.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten
X

Rückruf-Formular

Sie benötigen Unterstützung?
Wir rufen Sie gerne zurück.

Die Telefonnummer hat ein ungültiges Format!

Bitte zurückrufen

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.